Wie bewahre ich meinen Kaffee am besten auf?


Aufbewahrung

Ein paar grundlegende Dinge, auf die du achten solltest:

Keine Hamsterkäufe

Kaffee ist ein frisches Produkt. Bei Aktionen oder Sonderangeboten im großen Stil zuzuschlagen oder gleich das gesamte Sortiment zu kaufen und den Kaffee im Vorratsschrank zu horten ist daher nicht ratsam. Eigenbedarf lautet das Zauberwort – auch für die Kaffeejunkies unter uns. Achte außerdem auf das Röstdatum und verbrauche den Kaffee innerhalb von drei Monaten.

Röstdatum auf der Verpackung

Röstdatum auf der Rückseite der Verpackung

 

Vorsicht Umwelteinflüsse

Sauerstoff, Licht, Feuchtigkeit und Wärme sind die natürlichen Feinde des Kaffees. Sie sorgen dafür, dass er seine feinen Aromen verliert und machen die darin enthaltenen Öle ranzig.

Kaffee ist hygroskopisch, das heißt, die Bohnen binden die Feuchtigkeit aus der Umgebung. Darum sollte die Verpackung luftdicht und der Lagerort trocken sein. Wie bei nahezu jedem frischen Lebensmittel gilt auch für Kaffee: Wärme verringert die Haltbarkeit. Lagere deinen Kaffee daher an einem kühlen Ort, an dem er vor Wärme und direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.
Der Kühlschrank ist dafür allerdings nicht geeignet, dort ist es dem Kaffee zu feucht.

wiederverschließbare Beutel

wiederverschließbare Beutel

Nein zur Tupperdose

Wenn du deinen Kaffee umfüllen möchtest, verwende eine lichtundurchlässige möglichst luftdichte Keramikdose. Auf keinen Fall solltest du den Kaffee eintuppern – außer, du stehst auf Plastik-Aroma – und auch ein Glasbehälter ist eher nicht geeignet.

Am besten lässt du den Kaffee in der Verpackung, in der du ihn gekauft hast und hältst diese stets gut verschlossen. Die meisten Kaffeeverpackungen haben ein sogenanntes Aromaventil.

Dieses sorgt dafür, dass das beim Rösten entstandene CO2 aus der Verpackung entweichen kann.

 

Aromaventil an der Rückseite der Verpackung


Auf den Punkt gebracht:

Nicht zu viel auf einmal kaufen.
Luftdicht,
dunkel,
trocken, 
kühl lagern
und innerhalb von drei Monaten verbrauchen.



22 Kommentare


  • Anne Miltner

    Oh das sind gute Tipps , einige kannte ich schon, andere habe ich dazu gelernt. Danke Schön, Tusen takk und bitte weiter die Daumen für mich drücken. Im Übrigen ich keine so gute Kaffeerösterei die auf Instagram eine so schöne, wirksame Werbung macht.
    Obwohl ich erst unlängst zu einer Rösterei gewesen bin, aber Ihre Präsentation ist super
    Lieben aromatischen Kaffeegruss


  • Angelika Schmidt

    Merke ich mir!


  • Emma

    Gute Tipps Dankeschön


  • mary gaby amieva

    ich liebe kaffee! mein vater arbeitet zeit mehr als 30 jahren mit kaffee aus Mexico, er weiss auch echt viel, jedes jahr organisiert er in meiner heimat ein kaffee forum mit leute aus den ganzen welt. er verkauf auch kaffee aus chiapas, veracruz etc. auch in deutschlandnur spezialit


  • Birgit Buechs

    gute Tipps ,habe ich nicht gewußt . Danke fuer die Tipps


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen