Mahlen von Kaffeebohnen


 

Damit Dein Kaffee garantiert frisch ist, verkaufen wir nur ganze Bohnen.
Kaffee verliert nämlich sehr schnell an Aromen, daher ist es besser, wenn die Kaffeebohnen erst kurz vor der Zubereitung frisch gemahlen werden.
Grundsätzlich mahlt man den Kaffee für die Zubereitung, um die Oberfläche der Bohne zu vergrößern. Dadurch werden die Aromen besser freigesetzt und die Extraktion erleichtert. Ab dem Zeitpunkt des Mahlens werden durch die extreme Vergrößerung der Oberfläche die Kaffeearomen beschleunigt freigesetzt. Am Besten lassen sich die Aromen mit heißem Wasser lösen, sie werden aber auch an die Luft abgegeben und dampfen ab.
Damit der Kaffee ein möglichst intensives und vollmundiges Aroma hat, sollten die Bohnen erst unmittelbar vor der Zubereitung gemahlen werden.
Je nach Zubereitung ist es entscheidend, wie sehr die Oberfläche vergrößert werden soll. Um so feiner der Mahlgrad, um so größer die Oberfläche und umso kürzer der Kontakt mit Wasser. Es wird angestrebt 18 - 22 % aus der Bohne zu lösen. 
Ganze Bohne
Ganze Bohne

ungemahlen

Mahlgrad - Fein - Espresso
Espresso

fein

Mahlgrad - Fein-Mittel - Aeropress - Chemex - Handfilter
AeroPres | Handfilter | Chemex

fein-mittel
Für die AeroPress kann minimal feiner gemahlen werden als für den Handfilter & die Chemex

Mahlgrad - Mittel - Herdkanne - Syphon
Herdkanne | Syphon

mittel

Mahlgrad - Mittel - Grob - Frenchpress
Frenchpress / Stempelkanne

grob

Sehr grob
Karlsbader Kanne | Cold Brew

sehr grob


Hinterlasse einen Kommentar


Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen